Festo Logistics

Festo Logistics Wettbewerb

Festo.jpg

Bei der Festo Logistics Competition handelt es sich um eine neue Disziplin mit Industrienähe. Ein Team aus drei Robotern muss autonom und dezentral die Logistik innerhalb eines nahezu unbekannten Produktionssystems bewältigen. In der Funktion eines autonomen, fahrerlosen Transportsystems gilt es die Produktionsumgebung zu identifizieren, einen Materialfluss zu ermöglichen und die richtige Ware zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu transportieren. Auf zwei 5 x 5 m großen Feldern spielen die Teams ohne direkten Kontakt um die effizienteste Lösung und somit die höchste Punktzahl.

Die FLC basiert auf der Roboterplattform Robotino®, dessen Aktorik standardisiert und die Größe mit 40 x 40 cm festgelegt ist. Den Teilnehmern steht die Wahl der Sensorik und Programmierung offen.  Die interdisziplinäre Herausforderung aus den Bereichen der Mechatronik, Informatik und Logistik muss flexibel wie präzise gelöst werden, um ausfallenden Maschinen, wechselnden Auslieferungstoren und einer zufälligen Maschinenverteilung erfolgreich mit einer autonomen Intelligenz  begegnen zu können.
 
Simulator mit Demo-Szene

Robotino View
 
Teilnehmende Teams
 
League Chair: Christian Deppe, Universität Magdeburg